AGs am Nachmittag

Die Schülerinnen und Schüler der Mosaikschule nehmen im Nachmittagsunterricht an AGs teil. Hier werden die Gruppen jahrgangsübergreifend und nach Interessen eingeteilt. Im Nachmittags-Angebot besteht die Möglichkeit, Neues auszuprobieren und Erfahrungen in verschiedenen Bereichen zusammeln.

Filzen / Kunst

-

Schulchor / Schulband

-

Schulhund

-

PC / Internet

-

Garten / Interkulturelle Gärten

-

Sport

-

Klettern

Eine Gruppe von 6 Schülerinnen und Schülern geht regelmäßig in die Volksbank-Kletterhalle an der Waggonhalle. Dort werden Sicherungstechniken, Knoten sowie Theorie und Praxis des Hallenkletterns vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler haben Gelegenheit angepasst an ihr eigenes Leistungsniveau immer wieder neue Routen zu Klettern, um sich so zu verbessern und Grenzen auszutesten. Eine anstrengende Herausforderung ist dabei das angeseilte Klettern an der bis zu 14,5m hohen Hallenwand. Anschließend kann man sich aber auch in Technik üben und beim Bouldern ungesichert bis zu 3m hoch klettern.

Nähen / Handarbeit

-

Wald-AG

Immer dienstags fährt eine Gruppe von 6 Schülerinnen und Schülern zu unserer Waldhütte in Ginseldorf. Dort hat die Mosaikschule ein Waldstück gepachtet und die Schülerinnen und Schüler können dort Erfahrungen mit der Natur leben. Es gehört dazu, Feuerholz zu sägen, zu spalten und zu trocknen, damit anschließend gekocht und geheizt werden kann. Auch die Verplegung liegt in der Hand der Schülerinnen und Schüler. Sie entscheiden, was gekocht werden soll, kaufen gemeinsam ein, und bereiten das Essen zu. Selbst gekocht im Wald schmeckt dann allen besonders gut.

Das Gelände lädt dazu ein, Erkundungen im Wald, im Teich und auf der Wiese zu sammeln. Mit einer Wildkamera werden regelmäßig Tiere beobachtet. Auch kleine Projekte, wie ein Steinhaufen, ein Asthaufen, ein Insektenhotel aber auch ein Balancierbalken und andere Spielmöglichkeiten wurden mit den Schülerinnen und Schülern schon umgesetzt.

Eindrücke aus dem Wald